mamamia-blog-krankenhaus-packen

Das solltest du ins Krankenhaus mitnehmen

mamamia-blog-krankenhaus-packen

Jede Schwangerschaft ist individuell, manche Frauen können die Geburt kaum erwarten, während andere diese besondere, schöne Zeit gerne auch noch länger genießen würden. Alle Frauen haben aber eines gemeinsam – sie machen sich Gedanken über die Geburt und was alles dafür eingepackt werden muss.

Dazu gibt es immer viele Fragen, wie „Wann soll ich die Tasche für das Krankenhaus packen?“, „Was muss / soll ich einpacken?“, „Was brauche ich als Erstausstattung für mein Neugeborenes?“, „Was darf ich unter keinen Umständen vergessen?“ und „Darf ich auch persönliche Dinge mitnehmen?“.

Egal ob die Entbindung zu Hause oder im Krankenhaus stattfindet sollte (zur Sicherheit) auf jeden Fall eine Tasche mit den wichtigsten Dingen für Mama, Kind und Begleitperson bereitstehen.

 

Vor und nach der Geburt brauchen Mamas ein paar wichtige Dinge, um ihnen den Aufenthalt angenehm zu gestalten. Hierzu zählen Sachen wie Kosmetik- und Toilettartikel, sowie bequeme Kleidung und Snacks. Wir haben hier die wichtigsten Dinge aufgelistet, diese findest du auch in der Checkliste.

  • Pflegeprodukte vor der Geburt:
    Nimm am besten alles mit, was du auch für einen Wochenendtrip einpacken würdest. Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel, Shampoo, Bodylotion, Gesichtscreme, Lippenpflege und auch Handcreme oder Haaröl. Wichtig ist auch noch eine Haarbürste und ein Haarband o.Ä. um die Haare aus dem Gesicht binden zu können. Insidertipp: Vorab beim Krankenhaus wegen eines Haarföhns informieren (vor allem im Winter), denn sollte nur ein schwacher Föhn oder gar kein Föhn vorhanden sein, am besten diesen auch selbst einpacken, um die Haare schnell zu trocknen und keine Erkältung zu riskieren.

 

  • Kleidung vor der Geburt
    Wenn man vor der Geburt gern im Krankenhaus unterwegs sein möchte, ist es wichtig auch etwas bequemes Gewand einzupacken, am besten einen Jogginganzug, einen Bademantel, eine bequeme Weste und angenehme Hausschuhe. Für die Entbindung selbst ist zB. ein längeres, weites Nachthemd pratkisch, sowie 2 oder 3 Paar warme Socken. Allgemein gilt auch – bequeme Kleidung vor und nach der Geburt. Die Hose sollte locker sitzen – vor allem der Bund – und keinen Druck auf den Bauch ausüben.

 

  • Kleidung nach der Geburt
    Zum Stillen nach der Entbindung empfehlen sich 3 – 4 weite Hemden und Oberteile, die man vorne aufköpfen kann. Zwei Still-BHs und ca. 8 Baumwollslips sollten auch eingepackt werden, da diese nicht scheuern und angenehm zu tragen sind. Es sollte darauf geachtet werden, dass in den ersten Tagen nach der Geburt die Unterwäsche angenehm, funktional und kochfest ist. Wenn man mit dem Neugeborenen zu Hause ist, passt den Mamas meist die Kleidung aus dem 6. oder 7. Schwangerschaftsmonat.

 

  • Hygieneartikel nach der Geburt
    Hierfür braucht man eine große Packung weiche, dicke Binden bzw. Hygieneeinlagen und sehr viele Stilleinlagen. Das wird, so wie Handtücher, oft vom Krankenhaus zur Verfügung gestellt, aber auch hier sollte man sich vorab informieren und diese Dinge bei Bedarf selbst mitbringen. Außerdem braucht man Taschentücher, Waschlappen und Spucktücher für das Baby.

 

  • Knabbereien & Getränke
    Dieser Punkt erscheint Mamas oft komisch, aber jede werdende Mama braucht vor und nach der Geburt sehr viel Energie und deshalb kann auch gerne das Lieblingsgetränk, die Lieblingssüßigkeit und andere Snacks mitgenommen werden. Hier ist auch wieder alles erlaubt, was einem diese stressige Zeit erleichtert. Und wenn man keinen Appetit hat, sollte man trotzdem zumindest etwas Traubenzucker zu sich nehmen um bei Kräften zu bleiben.

 

  • Persönliche Schätze
    Jede werdende Mama hat ein paar kleine Helferlein oder Dinge, die ihr eine heimelige, angenehme Atmosphäre im Geburtszimmer schaffen und ihr helfen. Zur Ablenkung sind E-Books und MP3-Player sehr angenehm und praktisch, genauso kann man auch Rätselhefte, Magazine und andere wichtige Sachen mitbringen. Praktisch ist es auch einen Block oder ein Notizbuch mit Stiften einzupacken, um manche Gedanken niederzuschreiben oder sich wichtige Notizen zu machen.

 

Für das Neugeborene

Das wichtigste für Neugeborene ist Liebe, Wärme und Zuwendung. Ein paar wichtige Dinge, an die man schon vor der Geburt denken sollte, gibt es trotzdem, nämlich:

  • Genug Kleidung, je nach Jahreszeit (ein paar Strampler, ein paar Bodys, einige Paar Söckchen, ein oder zwei dünne Hauben, eine wärmende Haube und eine kleine Jacke)
  • Babygerechte Ausstattung für den Transport: Kinderwagen und/oder Babyschale für das Auto, eventuell eine Tragetasche oder ein Tragetuch
  • Viele Windeln in der kleinsten Größe
  • Ein oder zwei Babydecken oder -tücher
  • Ein Kuscheltier oder ein Kuscheltuch

 

Für die Begleitperson

Als Begleitung hat die werdende Mama im Idealfall eine vertraute Person, wie den Ehemann, den Partner, eine Verwandte oder eine Freundin, die sie ins Krankenhaus begleitet und sie in dieser Zeit unterstützt. Um die Begleitung zu unterstützen kann man als werdende Mama auch ein paar Dinge einpacken, um ihm / ihr den Aufenthalt angenehmer zu gestalten:

  • Kleidung und Unterwäsche, falls der Aufenthalt länger dauern sollte
  • Toiletteartikeln wie Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel und ein Handtuch
  • Angenehme Schuhe bzw. Hausschuhe
  • Fotoapparat oder Videokamera um wichtige Momente festzuhalten
  • Ein paar Snacks und Getränke

 

Dokumente und Ausweise

Diese Dokumente dürfen in keiner Krankenhaus-Tasche fehlen:

  • Mutter-Kind-Pass
  • Blutgruppen-Ausweis
  • Bei Bedarf: Allergie-Ausweis
  • Personalausweis oder Reisepass
  • e-Card
  • Heirats- / Geburtsurkunde der werdenden Mama (unverheiratete / alleinstehende Frauen)
  • Vor der Geburt alle Dokumente zur Anmeldung beim Standesamt bereitlegen.